European Convertible & Bond

Die seit dem Jahre 2002 bestehende Strategie des Hauses Convertinvest vereint die konservativen Elemente von Investmentgrade Wandelanleihen mit den vielfältigen Chancen der fundamentalen Titelselektion.

 

Die Basis für die Grundausrichtung der Strategie bildet die fundamentale und quantitative Analyse der Märkte und ein daraus resultierendes Zieldelta auf Portfolioebene. Der Wertsicherung kommt dabei eine bedeutende Rolle innerhalb des Managementprozesses zu.

 

Eine detaillierte fundamentale Betrachtung der Unternehmen, die zu einem hohen Prozentsatz in Europa beheimatet sind und über Investment Grade Qualität verfügen, ist der nächste Schritt zur Identifikation der Einzeltitel.

 

Die Vollendung des Prozesses erfolgt durch die genaue Analyse der Wandelanleihebedingungen, eine quantitative Beurteilung der Titel sowie die Zustandsbeurteilung des gesamten Wandelanleihemarktes.

 

Permanentes Überwachen der Einzelparameter und des Risikobudgets auf täglicher Basis sind Teil des Risikomanagementprozesses, mit dem Ziel ein asymmetrisches Preisverhalten bei unterdurchschnittlicher Volatilität zu erreichen.

 

Zahlreiche internationale Auszeichnungen bestätigen den Erfolg der Veranlagungsstrategie, die uns zum Pionier im Bereich des konservativen Wandelanleihemanagements gemacht hat. (weiter zu den Awards...)

 

Die Investoren der „EUROPEAN CONVERTIBLE & BOND Strategie“ streben eine Performance im Bereich des globalen Investment Grade Wandelanleihe Marktes (Thomson Reuters Global Focus Investment Grade Euro hedged Convertible Index) bei niedrigerer Volatilität und geringeren Drawdowns an.